"Laurenz-Carré"

Änderungsantrag der FDP-Fraktion

26.03.2020 Anträge FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Beschluss:

Der Rat möge folgenden Beschluss fassen:

Die Beschlussvorlage wird unter Punkt 2. wie folgt geändert:

Der Beschluss des Stadtentwicklungsausschusses vom 21.09.2017 zum öffentlich geförder-ten Wohnungsbau wird insofern geändert, als der Nachweis von mindestens 90% öffentlich gefördertem Wohnungsbau der zu errichtenden Wohneinheiten im Laurenz-Carré im Bereich des Bebauungsplan-Entwurfs „Deutz-Areal“ in Köln-Mülheim erbracht werden soll. Diese sind zusätzlich zu den aus dem Bebauungsplanverfahren „Deutz-Areal“ resultierenden 30% öffentlich geförderten Wohnungsbau im Bereich des Bebauungsplan-Entwurfs „Deutz-Areal“ zu erbringen.

Der geförderte Wohnungsbau in Höhe von 30% der zu errichtenden Wohnheiten im Laurenz-Carré braucht in diesem Fall nicht im Bereich des Vertragsgebietes Laurenz-Carré nachge-wiesen zu werden.

Feedback geben

Ulrich Breite, MdR

Ulrich Breite, MdR

Geschäftsführer der FDP-Ratsfraktion

Finanz- und Sportpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion, Schriftführer des FDP-Kreisverbands

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-238 30
Fax 0221 221-238 33
ulrich.breite@stadt-koeln.de

Ralph Sterck, MdR

Ralph Sterck, MdR

Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion

Stadtentwicklungsausschuss, Verkehrsausschuss, Hauptausschuss, Liegenschaftsausschuss und Unterausschuss Kulturbauten

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-238 30
Fax 0221 221-238 33
ralph.sterck@stadt-koeln.de