Bundesregierung hat sich bei Konjunktur unterlassener Hilfeleistung schuldig gemacht

Houben: Deutsche Wirtschaft braucht starken Mittelstand

06.03.2019 Meldung FDP-Bundestagsfraktion

Reinhard Houben, MdB

Zum Bruttoinlandsprodukt erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Reinhard Houben:

„Beinahe ein Jahr ist die Große Koalition bereits am Werk und Deutschland entgeht nur knapp einer Rezession. Die Bundesregierung hat sich der unterlassenen Hilfeleistung schuldig gemacht, weil sie die taumelnde Konjunktur nicht gestützt hat. Statt Reformen anzustoßen und Freiräume zu eröffnen, wird die Bürokratie gepflegt und planwirtschaftliche Maßnahmen in Gang gesetzt. Die deutsche Wirtschaft braucht aber keine staatlich organisierten Superkonzerne, sondern einen starken Mittelstand, der sich frei entfalten kann. Um die Konjunktur anzukurbeln, fordert die FDP-Fraktion den Abbau von Bürokratie, die Senkung der Unternehmenssteuer und mehr Fachkräftezuwanderung durch ein Einwanderungsgesetz mit Punktesystem.“

Feedback geben

Reinhard  Houben, MdB

Reinhard Houben, MdB

Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Köln

Mitglied des Bundestags

mehr erfahren

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Fon 030 227-73375
Fax 030 227-70377
reinhard.houben@bundestag.de