Houben: AfD ist die sechste Kolonne Moskaus

Debatte über den Umgang mit einer möglichen Gasmangellage

11.10.2022 Meldung FDP-Bundestagsfraktion

Zu vorgerückter Stunde debattierte der Bundestag über einen Antrag der AfD zum Umgang mit einer möglichen Gasmangellage. Die AfD hatte eine neue Priorisierung beantragt: Zuerst sollte die Industrie abgestellt werden, dann die privaten Haushalte, dann die Krankenhäuser und zum Schluss die Stickstoffwerke Piesteritz. Letztere waren im August in den Fokus gerückt, weil sie den Stoff AdBlue für LKW-Motoren produzieren.

In einem kurzen Beitrag erklärte der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP, Reinhard Houben, dass dieses Unternehmen zwar regional wichtig sein, aber die gesamte Reihenfolge Unsinn sei. Er fragte, ob die AfD dazu überhaupt mit dem Unternehmen gesprochen habe. Außerdem gebe es auch andere Produzenten von AdBlue. Die Partei entpuppe sich als sechste Kolonne Moskaus.

Rede zu Lieferketten- und Logistikproblemen durch Energiepreise

Feedback geben

Reinhard  Houben, MdB

Reinhard Houben, MdB

Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Köln

Mitglied des Bundestags

mehr erfahren

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Fon 030 227 73375
Fax 030 227 70377
reinhard.houben@bundestag.de