Klinikverbund Köln: Zwischenbericht - große Chance für Köln

FDP fühlt sich bestätigt, bessere Gesundheitsversorgung und wirtschaftlich erfolgreicher!

09.09.2020 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite erklärt:

„Der erste Zwischenbericht über die Chancen und Nutzen eines Klinikverbundes der Uniklinik Köln mit den städtischen Kliniken liegt nun vor. Die durchgeführten Analysen und das daraus abgeleitete Betriebskonzept kommen nun zu folgenden Ergebnissen:

Der von der FDP von Anfang an eingeforderte und unterstützte Klinikverbund zwischen Uniklinik Köln und den städtischen Kliniken würde die Gesundheitsversorgung der Patientinnen und Patienten in Köln und der Region deutlich verbessern. Auch ist nach dieser Analyse der Klinikverbund in der Lage, wirtschaftlicher zu arbeiten, als getrennt in städtischen Kliniken und Uniklinik Köln.

Das ist für die Stadt Köln eine gute Botschaft, da sich die städtischen Kliniken in einer finanziellen Schieflage befinden und nur durch hohe Millionenbeträge aus der Stadtkasse gerettet werden konnten. Trotz „frischem Geld“ durch ein städtisches Darlehen befürchtet die FDP, dass die städtischen Kliniken in den nächsten Monaten wieder illiquide sind und ohne weitere Millionenzuschüsse in die Insolvenz gehen würden. Darum ist eine schnelle Herbeiführung des Klinikverbundes in großem Interesse der Stadt Köln und ihren Bürgerinnen und Bürgern, um nicht weiter in ein Millionengrab zu investieren.

Bedeutsam für Köln ist auch, dass der Klinikverbund mit einer Kapazität von weit über zweitausend Betten eine Grundlage bildet, um Köln als europäisches Spitzenzentrum der Gesundheitsforschung zu etablieren. Damit würden hier im Bereich der Forschung hochqualifizierte Arbeitsplätze in großer Zahl entstehen. Neueste Erkenntnisse und Therapien aus der medizinischen Forschung würden den Kölnerinnen und Kölnern zur Verfügung stehen.

Dieser Bericht kann nur die Konsequenz beinhalten, unverzüglich die Umsetzung eines Klinikverbundes zu beginnen. Was besser für die Gesundheitsversorgung der Patientinnen und Patienten in Köln ist und gleichzeitig zusammen wirtschaftlicher arbeitet als getrennt, bringt uns in eine Win-Win-Situation für Köln. Alles andere wäre zum großen Schaden der Stadt.“

Feedback geben

Ulrich Breite, MdR

Ulrich Breite, MdR

Geschäftsführer der FDP-Ratsfraktion

Finanz- und Sportpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion, Schriftführer des FDP-Kreisverbands

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-238 30
Fax 0221 221-238 33
ulrich.breite@stadt-koeln.de