Mehr Sicherheitsgefühl in Neubrück

Wache wird mit 15 Beamten besetzt

30.09.2018 Pressemeldung Kölner Wochenspiegel

Fardad Hooghoughi, Mitglied der Bezirksvertretung Kalk

Fardad Hooghoughi, Einzelvertreter der FDP in der Bezirksvertretung (BV) Kalk, stellte im August eine Anfrage zu dem Thema „Mehr Sicherheitsgefühl im Stadtteil Neubrück“. Hooghoughi erklärte, dass sich im Umfeld des Marktplatzes „An St. Adelheid“ mehrere Straftaten ereignet hätten. Ziel dieser Angriffe seien Senioren gewesen.

Allgemein sei eine Anstiegstendenz in der Wahrnehmung der Bürger über derartige Übergriffe und Straftaten zu verzeichnen. Der Lokalpolitiker wollte deshalb wissen, wie die Polizei die Möglichkeit beurteilt, die Wache in Neubrück stärker zu besetzen und die Präsenz um den Marktplatz – insbesondere in den Abendstunden – zu erhöhen.

Die Polizeiinspektion (PI) 6 erklärt, dass in der Wache bisher vier Beamte untergebracht gewesen seien, die die Stadtteile Brück, Neubrück, Merheim und Ostheim betreuten. Die Außenstelle sei im Frühjahr zu Umbauarbeiten geschlossen worden, der Abschluss der Arbeiten für September vorgesehen.

„Dann wird das komplette Bezirksteam Neubrück, das derzeit in Porz untergebracht ist, mit aktuell 15 Beamten in Neubrück untergebracht“, teilt die PI 6 mit. Diese Information sei mehrfach im Kriminalpräventiven Rat Kalk, im Polizeibeirat, im Wohndialog Neubrück und in Veranstaltungen des Bürgervereins dargestellt worden. Ziel der Verlagerung sei vor allem die deutliche Erhöhung der nachgefragten Präsenz.

Im Umfeld des Straßburger Platzes/ An St. Adelheid seien in den ersten neun Monaten dieses Jahres 45 Straftaten angezeigt worden, 31 davon seien Diebstähle gewesen. Letztere seien vor allem an/aus Kfz und aus Läden begangen worden. Ein Raub sei dabei gewesen. Im Vergleich zum Jahr 2017 seien die Einsätze der Polizei um 87 auf 714 zurückgegangen.

„Weniger Einsätze waren es wegen Streitigkeiten, verdächtigen Personen, Einbrüchen, Diebstahl an/ aus Kfz und Sachbeschädigung. Mehr waren es wegen Ruhestörungen“, berichtet die PI 6.

Fazit: „Aus hiesiger Sicht besitzt Neubrück im Vergleich aller 25 Stadtteile in der PI 6 nach wie vor eine mittlere Einsatz- und Delikthäufigkeit.“

Feedback geben

Fardad Hooghoughi

Fardad Hooghoughi

Vorsitzender des FDP-Stadtbezirksverband Ost

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
info@fdp-koeln.de