FDP will Fußgänger auf Domplatte und Roncalliplatz schützen

Houben: Öffnung für Radfahrer tagsüber zu gefährlich

24.08.2015 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln setzt ihre Verkehrsoffensive fort. In den vergangenen zehn Tagen hatte sie bereits acht verkehrspolitische Initiativen vorgestellt. Nun folgt die neunte. Diesmal zu Gunsten der Fußgänger. Sie hat für die Sitzung des Verkehrsausschusses am Dienstag eine Reduzierung der von der Stadtverwaltung vorgeschlagenen Öffnung der Fußgängerzonen für den Radverkehr beantragt. Die Domplatte, der Roncalliplatz und die Hohestraße am Wallrafplatz sollen werktags nur von 20 bis 11 Uhr und nicht ganztags für den Radverkehr geöffnet werden. Reinhard Houben, Verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion, begründet dies: 

„Eine Öffnung der innerstädtischen Fußgängerzonen für Radfahrer außerhalb der Geschäftszeiten trägt der Zunahme des Radverkehrs Rechnung und soll dazu dienen, Barrieren im Radverkehrsnetz abzubauen. In diesem Sinne unterstützen wir grundsätzlich den Vorstoß der Verwaltung. Die Nord-Süd-Radverkehrsverbindung parallel zur Hohestraße von An der Rechtschule über den westlichen Wallrafplatz, Unter Fetten Hennen und den Kardinal-Höffner-Platz bis zur Trankgasse ist besonders wichtig und soll daher ganztägig für den Radverkehr geöffnet sein. 

Dem entgegen erscheint eine ganztägige Öffnung für den Radverkehr auf der Domplatte, dem Roncalliplatz und an der Ecke Hohe Straße/Wallrafplatz wegen einer möglichen Gefährdung der Fußgängerinnen und Fußgänger aufgrund der hohen Verkehrsdichte als nicht sinnvoll. Auch aus diesen Gründen wurden seinerzeit Skater und BMX-Fahrerinnen und -fahrer vom Roncalliplatz verbannt. Besonders der Übergang von Hohe Straße zum Wallrafplatz wird von Fußgängerinnen und Fußgängern sehr intensiv genutzt. Daher ist hier eine ganztägige Öffnung nicht sinnvoll und gefährdet alle betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer.“ 
 

Feedback geben

Reinhard  Houben, MdB

Reinhard Houben, MdB

Vorsitzender des FDP-Bezirksverbands Köln

Mitglied des Bundestags

mehr erfahren

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Fon 030 227 73375
Fax 030 227 70377
reinhard.houben@bundestag.de