FIBO setzt zum Auftakt in Köln neue Rekordmarken

Gelungener Messeauftakt zur Premiere

29.04.2013 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Es war ein Auftakt nach Maß für die FIBO, die nach 22 Jahren erstmals wieder in Köln stattfand. Mehr als 45.000 Besucher kamen allein am Samstag, fast 50 Prozent mehr als im direkten Tagesvergleich zum Vorjahr. Ein Besucherandrang, der alle Erwartungen übertraf. In Köln erreichte die FIBO mit insgesamt 96.700 Besuchern das beste Ergebnis in ihrer 28-jährigen Geschichte. Internationaler, fachlich noch versierter und vielfältiger: So präsentierte sich die FIBO am neuen Standort in Köln. Speziell die Internationalit ät bekam einen zusätzlichen Schub. Mit dem erstmals veranstalteten FIBOmed Kongress, der als interdisziplinärer Fachkongress für Bewegungsmedizin mehr als 300 Sportmediziner, Sportwissenschaftler und Fachmediziner an vier Tagen zusammenbrachte, unterstrich die FIBO ihre zunehmend wichtiger werdende Funktion an der Schnittstelle von Fitness, Gesundheit und Medizin. Zum gelungenen Messeauftakt erklärt MdBV Torsten Tücks:

„Längst ist wissenschaftlich bewiesen, regelmäßiger Sport beugt vielen Krankheiten vor. Neuere Studien zeigen, dass Training auch heilen kann. Herzkranken, Diabetikern oder Menschen mit Osteoporose wird statt Schonung Sport empfohlen, weil es ihre Krankheiten bessert und die Symptome oft lindern kann. Sogar bei Krebs werden immer häufiger positive Effekte nachgewiesen. Neben dem Körper stärkt der Sport aber auch die Psyche, was wiederum die Selbstheilungskräfte des Körpers fördert und somit zur einer schnelleren Genesung führt. Die Tatsache, dass positive Effekte des Sports in Prävention und Heilung vielfach wissenschaftlich belegt sind, zeigt, wie wichtig es ist, die Lust am Sport in der Gesellschaft zu wecken. Mit der diesjährigen FIBO hat Köln seinen Ruf als Sportstadt gefestigt. Köln bietet den Sportbegeisterten aus aller Welt ideale Vorraussetzungen. Aber auch das großer Interesse der Aussteller spiegelt Kölns Bedeutung als Messestandort wieder.“

Feedback geben

Torsten Tücks

Torsten Tücks

Stellvertretender Bezirksbürgermeister Mülheim

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
torsten.tuecks@yahoo.de