Dauerhafte Sperrung der Deutzer Drehbrücke nach der Sanierung

Änderungsantrag der FDP-Fraktion im Verkehrsausschuss

23.08.2022 Anträge FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Beschluss:

Der Beschluss wird in folgender Version gefasst:

Der Verkehrsausschuss beschließt, dass die Deutzer Drehbrücke in der Alfred-Schütte Allee über den Deutzer Hafen nach Abschluss der Sanierung nur noch für Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen freigegeben wird.

Dieser Beschluss wird alle fünf Jahre vor dem Hintergrund des Ausbaustandes des Deutzer Hafens und der Verkehrsentwicklung überprüft.

Begründung:

Die Drehbrücke muss für leichtere Kraftfahrzeuge offen bleiben, bis man sehen kann, inwieweit alle Annahmen für die Verkehrsabwicklung rund um den Deutzer Hafen eingetroffen sind.

Es ist fraglich, ob die bisherigen Verkehrsprognosen realistisch sind. Immerhin werden hier Wohnungen für 7000 Menschen und Büros mit 6000 Arbeitsplätzen entstehen. Das bedeutet viel Verkehr besonders zu den Stoßzeiten abends und morgens.

Man muss abwarten, ob die Siegburger Straße alleine diesen Verkehr bewältigen kann. In jedem Fall muss ein Ausweichverkehr Richtung Poll verhindert werden.

Schwerere Kraftfahrzeuge sollen über die Straße „Am Schnellert“ fahren.

Feedback geben

Christian Beese

Christian Beese

Verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion, Wahlkreismitarbeiter Reinhard Houben MdB

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
christian.beese@fdp-koeln.de

Eva-Maria Ritter

Eva-Maria Ritter

Mitglied des FDP-Kreisvorstands

Sachkundige Einwohnerin im Verkehrsausschuss

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
info@fdp-koeln.de