Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Initiativen »

21.05.2014

FDP-Kreisverband Köln

Wahlprüfsteine Bürgerverein Zündorf

Frage 1:

Bisher bestand ein parteiübergreifender Konsens, dass spätestens vor Beginn der
Realisierung von Zündorf Süd die entlastende Umgehungsstraße (Nord-Süd-Achse) endlich gebaut und die KVB-Linie 7 mindestens bis zur Ranzeler Straße verlängert wird, damit alle Zündorfer eine direkte Verbindung ohne Umsteigen zur Kölner Innenstadt haben. Werden Sie sich weiter dafür einsetzen?


Die FDP setzt auf die schnelle Realisierung der Umgehungsstraße und priorisiert einen zeitgleichen Wohnungsbau Zündorf Süd. Weiterhin setzen wir uns für den Ausbau der Linie 7 ein. Jedoch ist deren Realisierung derzeit immer noch als unrealistisch zu betrachten.

Frage 2:
Halten Sie es für erforderlich, ein verkehrliches Gesamtkonzept für den rechtsrheinischen Raum zwischen Köln und Bonn zu entwickeln und dabei verschiedenste Maßnahmen zur Verkehrsentlastung zu prüfen?


Ja

Frage 3:
Werden Sie sich dafür einsetzen, die Funktionstüchtigkeit der Verkehrsmaßnahmen
für Zündorf vor der Entscheidung über das Neubaugebiet unabhängig und transparent gutachterlich untersuchen und prüfen zu lassen?


Ja

Frage 4:
Werden Sie sich dafür einsetzen, dass die Zündorfer Bürger/innen am städtebaulichen Wettbewerb für Zündorf-Süd maßgeblich beteiligt werden – und zwar auch, aber nicht nur, am Planungsworkshop vor der Auslobung und beim Preisgericht?


Ja

Frage 5:
Ein großes Neubaugebiet kann den Charakter und die Sozialstruktur eines Ortsteils massiv verändern. Soll sich nach Ihrer Auffassung eine mögliche Bebauung in „Zündorf Süd“ verbindlich am Charakter der vorhandenen Zündorfer Bebauung orientieren?


Ja

Frage 6:
Die Einwohnerzahl Zündorfs ist in den vergangenen Jahrzehnten bereits massiv gestiegen. Welchen weiteren Zuwachs in Prozent halten Sie für die vertretbare Obergrenze bis 2030?


Bis zu 25%. Dies entspricht 3000 Einwohnern.

Frage 7:
Zündorf leidet unter großen Defiziten. Werden Sie sich aktiv engagieren, dass in den nächsten fünf Jahren folgende Maßnahmen realisiert werden?


a) Ausbau des Fuß- und Radwegs Loorweg

Ja

b) Bau des Kreisverkehrs Kreuzung Hauptstr./Ankergasse/Loorweg/Ranzeler Str.

Ja

c) Bau Kinderspielplatz Neubaugebiet Ranzeler Str./Loorweg

Ja

d) Halten Sie es für erforderlich, Maßnahmen zur Gewährleistung des fließenden Verkehrs auf der Schmittgasse, insbesondere zwischen Houdainer Straße und Wahner Straße, sowie auf der Hauptstraße, insbesondere zwischen Turmhofstraße und Houdainer Straße, zu ergreifen?

Ja

Frage 8:
Werden Sie sich dafür einsetzen, dass bereits in Zündorf lebende Bürger/innen nicht
mit Erschließungskosten im Zusammenhang mit dem Neubaugebiet Zündorf Süd belastet werden?


Ja, aber die Kommunalpolitik hat keinen wirklichen Einfluss auf die Erschließungskosten. Diese beruhen auf § 132 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit §§ 7 und 76 Absatz 1 der Gemeindeordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (GO NRW).

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr