Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

26.11.2015

Errichtung eines Atelierhauses auf dem Clouth-Gelände durch die „moderne stadt"

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat gebeten, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Kunst und Kultur am 01. Dezember 2015 zu nehmen.

Die Entwicklung des Clouth-Geländes durch die „moderne stadt“ hat dazu geführt, dass die Künstlergemeinschaft „CAP Cologne e.V.“ die Halle 10 verlassen musste. Nach sehr intensiven Gesprächen in dieser Sache mit allen Beteiligten und politischen Vertretern wurde ein Modell entwickelt, wonach die Künstler die Halle 29 in wirtschaftlicher Eigenregie übernehmen sollten.
Wie in den letzten Wochen bekannt wurde, hat „moderne stadt“ dieses Angebot nun zurückgezogen, weil „Cap Cologne e.V.“ bei mehrfacher Terminverstreichung keine Finanzierung beigebracht habe. „moderne stadt“ hat nun angekündigt, selber ein Atelierhaus entwickeln zu wollen. Hierzu bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Sieht die "moderne stadt" noch eine Möglichkeit für eine Realisierung durch "CAP-Cologne e.V.", falls kurzfristig doch noch eine tragfähige Finanzierung vorgelegt werden kann? Falls es dazu nicht kommt: Inwiefern sollen die Künstler von "CAP-Cologne e.V." an der Entwicklung eines Atelierhauses durch "moderne stadt" beteiligt werden?
2. Wie sehen die Planungen für ein Atelierhaus durch "moderne stadt" aus? Wie viele Ateliers sollen dort entstehen?
3. Mit welchem Preis für den Quadratmeter rechnet „modern stadt“ (Kaltmiete + Nebenkosten)?
4. Nach welchen Kriterien sollen die Ateliers vergeben werden? Ist an eine Integration in das Atelierprogramm der Stadt Köln gedacht?
5. Wann ist mit der Realisierung und Eröffnung zu rechnen?



Mit freundlichen Grüßen

gez.
Ulrich Breite
Fraktionsgeschäftsführer
gez.
Dr. Ulrich Wackerhagen
Kulturpolitischer Sprecher

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr