Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.12.2018

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen

Geplante Busspur auf der Aachener Straße
Bild vergrößern
Geplante Busspur auf der Aachener Straße
Geplante Busspur auf der Aachener Straße
Bild verkleinern
Geplante Busspur auf der Aachener Straße
FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange Bank zu schieben und dafür unverzüglich auf der Aachener Straße von Weiden bis zum Aachener Weiher die Fahrbahnen für eine Busspur in jede Richtung um eine zu reduzieren. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Ralph Sterck:

„Der politische Wahnsinn kommt in Köln in Mode. Um ein Ratsbündnis zu retten, wird aus einer wichtigen Sachfrage für Köln eine reine Machtfrage mit einer unanständigen Einigung. Dafür sollen die Autofahrerinnen und -fahrer von Weiden bis in die Innenstadt büßen.

Ohne Rücksicht auf Verluste für Frauen und Männer, die auf das Auto angewiesen sind, und den Wirtschaftsverkehr wird eine wichtige Hauptverkehrsachse für den motorisierten Individualverkehr einfach so halbiert. Schon jetzt ist die Aachener Straße nicht nur zu den Hauptverkehrszeiten, aber insbesondere auch zu FC-Spielen stark belastet. Bei Wegfall einer Spur auf beiden Seiten werden der Staudruck unerträglich, die Fahrzeiten unermesslich und die Abgasprobleme unbeherrschbar.

Und das alles für einen Expressbus, der vielleicht für fünf Jahre bis zur Dreifachtraktion auf der Linie 1 alle 10 Minuten auf seiner Extrawurst-Busspur fährt. Dabei gewinnt er vielleicht fünf Minuten bis zum Aachener Weiher und lässt ein Verkehrschaos hinter sich.

Wir von der FDP wollen Stauprobleme in Köln lösen, keine neuen schaffen. Wir wollen eine Tunnellösung auf der Ost-West-Achse, je länger desto besser. Jedoch eine völlig sachfremde Bestrafung von Verkehrsteilnehmerinnen und -nehmern als Preis dafür lehnen wir ab. Politik gegen Kölnerinnen und Kölnern. Dafür sind wir nicht zu haben.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Vereinfachung des Zuwendungsrecht

Aktuelle Highlights

Fr., 11.01.2019 Besser Qualität für unsere Kitas Laufenberg: Holen nach, was Rot-Grün nicht schaffte bzw. wollte! Sylvia Laufenberg, MdR
Der FDP-Minister Joachim Stamp hat gestern die Initiativen zur Verbesserung der Kita-Situation in NRW vorgestellt. Dazu erklärt die ... mehr
Do., 10.01.2019 Erneuter Rückschlag im Dialog mit der Ditib Hoyer: Ditib muss sich klar von radikalen Kräften abgrenzen Katja Hpyer, MdR
Zur Islamkonferenz vom 2. - 4. Januar in der Kölner Zentralmoschee erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat, ... mehr
Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Geplante Busspur auf der Aachener Straße
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr

Termin-Highlights

Gerd Kaspar
Zum politischen Familien-Brunch der FDP-Nippes am Sonntag, den 3. Februar 2019, um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen. Wir treffen uns in ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr