Köln kann mehr
alle Meldungen »

03.05.2018

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Rat beschließt Untersuchung weiterer Varianten für Ost-West-U-Bahn

Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
Bild vergrößern
Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
Bild verkleinern
Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
FDP moderiert fraktionsübergreifenden Antrag
Der Rat der Stadt Köln hat in seiner gestrigen Sitzung einen Dringlichkeitsantrag der Fraktionen von SPD, CDU, Grünen und FDP beschlossen, für die verkehrliche Umgestaltung der Ost-West-Achse weitere Varianten zu untersuchen. Der Fraktionsvorsitzende der Liberalen, Ralph Sterck, erklärt dazu:

„Leider erfüllt keine der bisher vorgelegten langen U-Bahn-Varianten die Fördervoraussetzungen. Insbesondere der zusätzliche Tunnel Richtung Sülz verfälscht wegen der Tieferlegung nur einer bestehenden Bahnlinie das Bild. Diese U-Bahn sollte jetzt nicht einbezogen und als Möglichkeit für kommende Generationen offen gehalten werden.

Es bedarf einer alternativen Lösung, die entweder größer denkt, wie der von der SPD geforderte Rhein-Tunnel, oder die U-Bahn auf das notwendige Mindestmaß reduziert, wie die von der CDU ins Gespräch gebrachte Tieferlegung der Bahn nur bis zum Aachener Weiher bzw. bis zum Mauritiussteinweg.

Die FDP hat eine Verlängerung der U-Bahn bis Lindenthal vorgeschlagen. Die Linie 7 soll bis zum Gürtel unter der Dürener Straße geführt werden. Dabei sollen zusätzliche unterirdische Haltestellen in Höhe des Gürtels, der Kloster- und Herbert-Lewin-Straße das Bezirkszentrum erschließen und vom Bus befreien.

Alle Varianten sind bezüglich der Haltestellenarchitektur und -bauweise nach „Düsseldorfer Standard“ zu berechnen. In der Landeshauptstadt wurden auf der Werhahnlinie alle Haltestellen möglichst modular und nicht wie bei der Kölner Nord-Süd-U-Bahn jeweils mit unterschiedlichen Architekturen geplant und gebaut. Das soll helfen, die Baukosten zu senken.

Die Verwaltung wird außerdem aufgefordert, bei den Zuschussgebern auszuloten, inwieweit diese die Förderbedingungen in absehbarer Zeit zu Gunsten z.B. einer Unterquerung des Rheins ändern wollen. Außerdem soll geklärt werden, inwieweit eine „Mischfinanzierung“ möglich ist, bei der z.B. die die Verlängerung bis Melaten aus einem anderen „Topf“ finanziert werden kann.

Diese für den Herbst angestrebte Entscheidung des Rates ist sicher die wichtigste, die in dieser Ratsperiode gefasst wird. Es ist ein Jahrhundertwerk, für das wir nur einen Aufschlag haben, denn einmal eingesetzte Zuschussgelder binden die Stadt für Jahrzehnte. Und die Ratsmitglieder brauchen dafür belastbare Daten.

Im Moment tut sich für die Stadt Köln ein Fenster auf, in dem die Finanzierung eines solchen großen Projektes möglich ist. Bis zur Entscheidung muss sich eine politische Mehrheit auf eine machbare Variante verständigen. Hier sind insbesondere die Volksparteien gefordert, die das Projekt über Wahlen und wechselnde Mehrheiten tragen müssen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr